Skip to main content

BlöZinger im Schloss Zell

„Großes Kino auf der Kleinkunstbühne“ versprach der Abend mit BlöZinger im Schloss Zell an der Pram. Und tatsächlich – Robert Blöchl und Roland Penzinger schaffen es mit minimalsten Mitteln (3 Stühle als Requisite) die Fantasie der Besucher 2 Stunden lang virtuos anzuregen. Im Grande Finale transformieren die beiden den Festsaal zum Schloss des Grafen Dracula. Dort warten bereits die literarischen Helden aus ihrer Kindheit auf die beiden „Erlöser“ vor dem Tod durch Vergessenwerden. Faszinierend zu sehen, wie präzise und unverkennbar Don Quijote und Sancho Panza nur mit besagten 3 Stühlen in Szene gesetzt werden können. Und immer wieder lässt grandiose Pantomime das Kino im Kopf der Zuschauern anspringen. Sei es beim virtuellen Kartenmischen oder der blutigsten Sterbeszene ever – nur halt ohne Blut. Tarantino könnte neidisch werden.