Vortrag: Was bleibt, wenn wir gehen?

Die Zukunft der Entwicklungszusammenarbeit

Am 11.09.2020 durften wir Friedbert Ottacher bei uns im Innviertel begrüßen. Er zog in seinem Vortrag "Was bleibt, wenn wir gehen?" Bilanz und stellte Thesen für die Zukunft der internationalen Zusammenarbeit vor. 

Am nächsten Tag leitete er - bereits zum dritten Mal - unsere jährliche EWK-Klausur. Dabei wurden die im Vortrag angesprochenen Themen aufgegriffen und für die zukünftige Ausrichtung unserer Projekte konkretisiert. Wie die letzten Male schon, begeisterte uns dabei seine fokussierte, lebendige und mit ungemeiner Sachkompetenz verbundene Gesprächsleitung. Vielen Dank dafür nochmal!

Der komplette Vortrag kann durch Klick auf das Bild oben nachgesehen werden!

Für alle, die lieber lesen, gibt's hier einen Kommentar von Friedbert Ottacher zum Vortragsthema: Kommentar ansehen»

Friedbert Ottacher ist ein Praktiker der Entwicklungszusammenarbeit. Seit bald 20 Jahren engagiert er sich bei österreichischen Hilfswerken und hat im Laufe der Jahre Projekte u.a. in Palästina, Simbabwe, Äthiopien und Uganda initiiert. Gemeinsam mit Thomas Vogel verfasste er das Buch „Entwicklungszusammenarbeit im Umbruch“. Als Universitätslektor an der Technischen Universität Wien, als Seminarleiter und als Vortragender vermittelt er aktuelles Wissen zur internationalen Zusammenarbeit.

Weiterlesen

Improkabarett mit den zebras

"Sie wünschen - wir spielen"

Was passiert, wenn sich ein Kabarettist, preisgekrönt mit dem Publikumspreis des Grazer Kleinkunstvogels, eine international erfahrene Musicaldarstellerin und ein Multi-Instrumentalist mit zwei Urgesteinen der Linzer (Impro-)Theaterszene zu einem Impro-Kabarett-Abend treffen? Es wird vor allem eins: sehr unterhaltsam.

Schnell, spontan, romantisch, urkomisch und immer wieder neu werden in kabarettistischer Manier aktuelle Geschehnisse und lokale Gegebenheiten mit den Ideen des Publikums kräftig durchgemixt und in einzigartige Geschichten, dramatische Tragödien und herzzerreißende Liebesdramen verpackt. Jeder Abend ist eine Premiere voller mitreißender Szenen und eingängiger Lieder – alles live improvisiert!

Wir machen - Sie lachen!

Sa. 21. November, 19.30 Uhr
punkt1 Pfarr- & Kulturwerkstatt Andorf

Zugewiesene Sitzplatzkarten können unter info@ewk-zell.at bestellt werden.  VVK 18.- / AK: 20.-

Weiterlesen

„Die andere Seite Afrikas“

Am 17. Jänner 2020 gab Dr. Wolfgang Böhm den Besuchern seines Vortrages "Die andere Seite Afrikas" anhand einer Bilderstrecke über das Volk der Turkana einen unverstellten, realistischen Einblick in die Lebensumstände im heutigen Afrika. Die Turkana sind eine nilotische Volksgruppe, die im Nordwesten von Kenia lebt. Vertieft wurden die Bilder durch anschauliche Informationen über die große Diversität der einzelnen Volksgruppen und Sprachen innerhalb einzelner afrikanischer Staaten. Auch die vielen Hindernisse und Probleme für eine nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit wurden selbstkritisch aus europäischer Sicht aufgezeigt.

Am Folgetag wurden diese Erkenntnisse gemeinsam mit Dr. Wolfgang Böhm in unserer jährlichen EWK-Klausur vertieft und im Hinblick auf die zukünftige Ausrichtung der Projektarbeit unseres Vereines eingehend diskutiert.

 

Weiterlesen

Wörld Weit Festival 2019 – ausverkaufte Premiere!

Am 19. Oktober ging im Schloss Zell/Pram das 1. „Wörld Weit Festival“ über die Bühne. Das komplett neue Veranstaltungskonzept wurde gemeinsam vom Eine Welt Kreis und dem Kulturverein „Kraut & Ruam“ - den Machern des „Free Tree Open Airs“ in Taiskirchen – entwickelt. Die Idee zu diesem Konzept besteht darin, dass jedes Jahr die Dekorationen, der Sound und die Köstlichkeiten einer anderen Region unserer Erde im Mittelpunkt stehen. Somit gab es nach 29 Jahren „Lateinamerikafest“ heuer erstmals den „Balkan“ als musikalischen und kulinarischen Schwerpunkt für unsere wichtigste Benefizveranstaltung.

Auf der Hauptbühne performte die „PETER MAYER HOFKAPELLE“ mit einem wunderschönen Set und der Hamburger Musiker Ulf Lindemann - besser bekannt als „DUNKELBUNT“, das erste Mal mit seinem neuen Projekt: „Balkan to Bollywood“. Im Anschluss legte „Dunkelbunt“ noch ein extrem tanzbares und unvergessliches DJ Set hin, dass alle Besucher begeisterte.

Auf der Nebenbühne gab es elektronische Klänge zum Tanzen mit der DJ Legende „SCHEIBOSAN“ aus Wien und „MODUL KOLLEKTIV“ aus Linz.

Nicht nur die Musik war Thema beim „WÖRLD WEIT“, sondern auch die Kulinarik. Spezialitäten aus dem Balkan wie z.B.: lang gegartes Lammfleisch, selbst gemachte Cevapcici und ein köstlicher Bohneneintopf wurde von den Gästen mit Freude angenommen. Zusätzlich gab es eine Original-Sliwowitz-Bar und ein gemütliches Fairtrade-Café am Balkon mit perfekter Sicht auf die Hauptbühne.

Das „Wörld Weit“ ist ein Benefizfestival, der komplette Reinerlös wird für die Hilfsprojekte vom Eine Welt Kreis Zell/Pram verwendet. Umso mehr freut es uns, dass dieses Projekt ausverkauft und die Stimmung so extrem gut war.  Der Kulturverein Kraut und Ruam sowie der Eine Welt Kreis Zell/Pram sagen danke fürs Feiern und den unglaublich schönen Abend. Bis zum nächsten Jahr!

Zu den Bildern...

Weiterlesen

Weiterlesen

Poitín beim St. Patricks Day 2019

Am 9. März 2019 kommt die tschechische Band Poitín aus Pilsen zu unserem St. Patricks Day Fest nach Krena.

Poitín wurde 1996 gegründet und ist eine preisgekrönte traditionelle keltische Band aus Pilsen in der Tschechischen Republik. Alle Mitglieder sind Tschechen, außer dem Sänger und Bodhrán-Spieler Jeremy King, der ursprünglich aus Brighton im Süden Englands stammt. Sie waren eine der ersten keltischen Musikgruppen, die sich nach der Samtenen Revolution in der Tschechischen Republik formierten und hatten einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der keltischen Musikszene in diesem Land. Die Band erforscht alle Formen der keltischen Musik, ist aber fest in der Tradition der Pub-Sessions verankert. Poitín trat bereits auf Festivals in ganz Europa in Italien, Frankreich, Dänemark, Polen, Deutschland und der Tschechischen Republik auf.

Ihr neustes Album ist Simple Pleasures, veröffentlicht im September 2016. Die 2010 erschienene CD Bofiguifluki war die erste Aufnahme einer tschechischen Band, die von Celtic Radio.Net zum Celtic Album des Jahres 2010 gewählt wurde.

Außerdem erwartet euch wieder unsere Whiskey-Bar, Guinness vom Fass und irische Speisen (schon ab 18 Uhr), sowie das legendäre Darts-Gewinnspiel.

9. März 2019
Wirt z'Krena Zell/Pram
Eintritt EUR 8,-

Weiterlesen

Erfolgreiches Heimspiel!

Die Zeller Kabarettistin Lydia Neunhäuserer stellte sich am 8. November mit ihrem neuen Programm „Glaubn hoast nix wissen…“ der Herausforderung „Heimspiel“. Im prall gefüllten Pfarrzentrum Zell/Pram gelang ihr ein bravouröser Auftritt, der das Publikum vollends begeisterte - augenzwinkernde Seitenhiebe auf etliche der bekannten Gesichter im Zuschauerraum inklusive.

Als Mitglied des EWK Zell/Pram stellte Lydia ihren Auftritt als Benefizveranstaltung in den Dienst unseres Vereins. Die Einnahmen aus Eintrittsgeldern und Buffet in der Höhe von € 1.500,-  kommen somit vollständig unseren Projekten zugute.

Gratulation und vielen Dank Lydia für den wirklich gelungenen Abend!
.

Weiterlesen

„Tuishi pamoja“ – Mit Begeisterung singen, spielen und helfen!

Am 7. Juni 2018 brachten die Kinder der Volksschule Zell an der Pram das Musical "Tuishi pamoja" auf die Bühne des neuen Zeller Pfarrheims. Die liebevolle Dekoration, das grandiose Bühnenbild und die bewundernswerte Spielfreude und Begeisterung der Kinder machten die Geschichte über Vorurteile, Freundschaft und Toleranz in der Savanne Afrikas zu einem Fest für Augen und Ohren. Die Freude aller Mitwirkenden an der eindrucksvollen Aufführung war sichtlich spürbar! Darüber hinaus wurde der Reinerlös unserem Waisenhaus-Projekt "Lira Babies Home" in Uganda gespendet.

Wir möchten uns dafür beim engagierten Team der VS Zell/Pram um Karin Trilsam, den vielen freiwilligen Helfern und vor allem bei den Schülerinnen und Schülern sehr herzlich bedanken!

Weiterlesen

Die Welt ist besser als ihr Ruf!

Am 17. April präsentierte Univ.Prof. Dr. Josef Nussbaumer im vollen Pfarrheim Zell/Pram sein Buch „Hoffnungstropfen“. Rasant, pointiert und mit vielen Fakten untermauert, ermutigte Dr. Nussbaumer in seinem Vortrag das Publikum, die schwarze Brille abzulegen und sich mit neuem Optimismus für eine bessere Welt zu engagieren.

Das Buch „Hoffnungstropfen“ eröffnet einen optimistischeren Blick auf unsere heutige – oft als katastrophal bezeichnete – Welt. Anhand 20 Themenbereichen werden die überwiegend positiven Entwicklungen der letzten Jahrzehnte detailliert aufgezeigt. Ein jedes Kapitel schließt mit einer ausgiebigen Sammlung an „Hoffnungstropfen“, wie der Autor die schier unüberschaubare Fülle von erfreulichen, positiven Erscheinungen und Aktivitäten bezeichnet. Auch kleine Veränderungen haben das Potential Großes zu bewirken, wie das Buch in unzähligen Beispielen trefflich beweist. Das Publikum in Zell zeigte sich sichtlich beeindruckt - waren doch alle Exemplare der „Hoffnungstropfen“ nach der Präsentation ausverkauft.

Online bestellen bei Buchhandlung Markl, Riedau oder bei Bookshop studia

Weiterlesen

Buchpräsentation „Hoffnungstropfen“

Das neue Buch „Hoffnungstropfen“ von Josef Nussbaumer und Stefan Neuner handelt nicht von einer heilen Welt, in der alles perfekt und gut ist. Es handelt vielmehr davon, dass auch in unserer heutigen – oft als katastrophal bezeichneten – Welt eine schier unüberschaubare Fülle von erfreulichen, positiven Erscheinungen und Aktivitäten passiert. Es wird gezeigt, was schon alles auf einem guten Weg ist, was sich im Laufe der Geschichte schon dramatisch verbessert hat und wie auch kleine Veränderungen Großes bewirken können. Und es macht Mut, noch weitere positive Aktionen zu starten. Am Dienstag, 17. April 2018, präsentiert Dr. Josef Nussbaumer dieses wichtige und inspirierende Buch im neuen Pfarrheim Zell an der Pram.

Dr. Josef Nussbaumer, gebürtig aus Neukirchen bei Altmünster, lehrte bis vor kurzem als Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte am Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsgeschichte der Universität Innsbruck. Er ist ein scharfsinniger Analytiker mit breitem Blick auf globale Zusammenhänge und hat die Fehlentwicklungen stets schonungslos aufgezeigt.

Di. 17. April 2018 · Pfarrheim Zell/Pram · 19.30 Uhr

Eintritt freiwillige Spende. Die Spenden und Erlöse aus dem Buchverkauf fließen dem Verein teamGlobo, der Forschung und Bewusstseinsbildung im Hinblick auf globale Ungerechtigkeiten fördert und dem EWK Zell/Pram zu.

www.teamglobo.net

Weiterlesen

Ausverkauftes Konzert

PRINZ ROSA bzw. die "Peter Mayer Hofkapelle" wie sie sich seit Kurzem nennen, haben uns einen ausverkauften Festsaal im Schloss Zell beschert. Danke den 4 brillanten Musiker/Innen für das wunderbare Konzert! Und vielen Dank auch allen, die mit Ihrem Besuch zum Erfolg dieses Abends beigetragen haben. Der Reinerlös kommt natürlich wieder zu 100% unseren Projekten zugute.

Mehr Bilder...

Weiterlesen

Weiterlesen